So ein formaljuristischer Unsinn! ≈50% Staatsquote

So ein formaljuristischer Unsinn! ≈50% Staatsquote

So ein formaljuristischer Unsinn! ≈50% Staatsquote bedeuten, daß der Steuerzahler de facto die Hälfte seiner Arbeit als ableistet. Wenn er jetzt fordert, daß sich auch Transferempfänger mal an der Wertschöpfung beteiligen, soll das auf einmal unzulässig sein?